Jiří Vyhnanovský

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mitglied der Tippliga von 2012 – 2014
Team: Šotek, Land: Uganda

Jirka (Jg. 1985) ist einer der wenigen Jihlavaer in der Tippliga, die nicht am Gymnasium Abitur gemacht haben, sondern an der in der Nähe befindlichen Handelsakademie. Somit hießen die für ihn einst zuständigen Deutsch-Pädagogen HübnerOVÁ und Aderhold.

Sein Geld verdiente er einst als Ausstellungsführer in den Jihlavaer Katakomben, aber nach eigenen Angaben arbeitet er jetzt als Bankangestellter in einer Bank.

Sport, Film und Musik – klassische Hobbys eben – und gelegentlich ein Bierchen oder zweieinhalb in einer Kneipe.

In punkto Sport favorisiert er eindeutig Fußball. So wie die früheren Tippliga-Mitglieder Pavel und Martin Farkač und Martin Tuma (4ever Man FC) spielt er Kleinfeldfußball, das schon seit 2003 und zwar für STS CHVOJKOVICE BROD.
Außerdem fährt er gern Rad, spielt UNI-Hockey und Tennis.
Zehn Jahre lang hatte er Geigenunterricht an der städtischen Musikschule – mit Marian Hübner teilt er den Umstand, denselben (sagen wir: speziellen!) Lehrer gehabt zu haben.

Er präferiert ernste Musik, aber auch – wie er sagt: jedwede andere schöne Musik. HIP HOP schließt er dabei jedoch gänzlich aus! Er empfiehlt die älteren tschechischen Komödien wie „Vesničko má Středisková“ oder „Slavnosti sněženek“, was ihn wiederum in geistige Nähe zum König rückt. Allerdings schaut er auch Serien á la „Krankenhaus am Rande der Stadt“ und „Dva a půl Chlapa“ – und natürlich die Simpsons.
In den Tippwettbewerb wurde er von höchster Stelle berufen, direkt vom König und seinem Marschall, da waren sie gemeinsam in einer Kneipe und tranken jeder zweieinhalb Biere, deshalb hat jeder andere Erinnerungen an diesen Abend. Der König behauptet, er hätte den ganzen Abend nur neue Darts-Rekorde geworfen, Jirka wiederum besteht auf seiner Aussage, sie hätten den ganzen Abend nur über den besten Fußballclub der Welt gesprochen – den AC MILAN! Vielleicht haben sie ja beide recht. Einigkeit herrscht aber über die zweieinhalb Biere…

Karriere als Clubtrainer (Šotek)

sotek 

Rekorde
Höchster Heimsieg: 15:8 (2012/13, Polygraftechnika)
Höchste Heimniederlage: 4:14 (2013/14, Spartak)
Höchster Auswärtssieg: 7:2 (2013/14, Potte)
Höchste Auswärtsniederlage: 2:9 (2012/13, GV „Edel tun“)
Torrekord Heim: 15 (2012/13, Los Merengues)
Gegentorrekord Heim: 10 (2012/13, Polygraftechnika)
Torrekord Auswärts: 10 (2012/13, Raffzahn)
Gegentorrekord Auswärts: 14 (2013/14, Spartak)

Serien
3 Spiele in Folge gewonnen (2012/13, Kaizerchiefs, Juventus, Los Merengues)
7 Spiele in Folge nicht verloren (2012/13, Los Merengues)
6 Spiele in Folge nicht gewonnen (2012/13, Lok Bergedorf)
3 Spiele in Folge verloren (2012/13, GV „Edel tun“)

Karriere als Nationaltrainer (Uganda)

Uganda begann gleich mit einem Dreier im Eröffnungsspiel, verlor dennoch gegen das erfahrene Russland, welches ja später Dritter wurde. Dann verlor es komplett den Faden, schoss von allen Teams in der zweiten Runde die wenigsten Tore. Am dritten Spieltag gelang es ihm, den Schalter herumzulegen, was ihm wenigstens den ersten Sieg bei einem WM-Turnier (gegen Mit-Neuling Japan) verschaffte.

sotek2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *