Marian Hübner

image001 mari

Club: Rojos Soldados, Gründungsmitglied der Tippliga / CL 2012, Vizemeister 2012, Pokalsieger 2014
Land: Montenegro, Kiribati, Vizeweltmeister 2014

Marian (alias Michael Hexe), geboren in Leipzig, ist einziger Deutsch-Tscheche in der Liga, Sohn von KMH. Nach fünf Jahren Aufenthalt in Leipzig, wo er den Studentenkreis um seinen Vater kennen lernte (Aderhold, Heber, Arndt, Köhler, Mäurer und andere) zog er mit seinen Eltern für etwa 18 Monate nach Oleksandrija in die Ukraine. Von dort aus fand er zurück in eins seiner beiden Heimatländer, nach Jihlava in Tschechien, wo er zunächst neun Jahre die Grund- und Mittelschule absolvierte, seit September 2010 einen Fachabi-Abschluss (Tourismus) anstrebt.

Seine Interessen sind neben Sport (Tennis), wobei er jedoch durch Patella-Luxationen beider Knie aus der aktiven Laufbahn ausschied, Computer und Internet, sowie und vor allem Musik. Innerhalb des Heldenmutterprojekts, innerhalb dessen er an sechs Scheiben beteiligt war, ist er der einzig tatsächlich ausgebildete Musiker. Seit 9 Jahren spielt er Geige, nahm weiterhin an landesweiten Sängerkriegen teil und lernt nun autodidaktische das Gitarrespiel, wobei er ungefähr das Level von Douglas P. erreicht haben dürfte.

In der Tippliga, an der er seit seinem elften Lebensjahr aktiv und vergleichsweise sehr erfolgreich teilnimmt, obwohl er bisher nur einen Titel gewinnen konnte, hat er schnell genug Erfahrung gesammelt, um an seinem Alter gemessen ziemlich gute Ergebnisse zu erreichen. Natürlich haben die Duelle gegen seinen Vater immer Derbycharakter und der Ansporn gerade hier zu siegen ist besonders hoch. In punkto Kunst und Tippsport gilt immer noch WOHFGs Bonmot: „Ganz der Vater!“

Besonderes Geschick bewies er bei den Wettbewerben der Nationalmannschaften, erreichte beispielsweise bei bisher allen WM und EM das Viertelfinale. Unter den Tippern, die alle Saisons gespielt haben, ist er übrigens auch der einzige, der am Saisonende immer in der oberen Tabellenhälfte stand – bei ein bisschen mehr Seriösität wäre vielleicht auch mal der Titel fällig!

Karriere als Clubtrainer (Rojos Soldados, bis 2014 Spartak Jihlava)

marian

Rekorde
Höchster Heimsieg: 13:5 (2009, Traktor Rumpel)
Höchste Heimniederlage: 1:10 (2006, Polly United)
Höchster Auswärtssieg: 15:5 (2009, Scorpions)
Höchste Auswärtsniederlage: 3:12 (2010, Juventus Patella)
Torrekord Heim: 14 (2012, Traktor)
Gegentorrekord Heim: 17 (2008, Juventus Patella)
Torrekord Auswärts: 15 (2009, Scorpions)
Gegentorrekord Auswärts: 17 (2010, Traktor)

Serien

7 Spiele in Folge gewonnen (2009/10, Edelpups)*
10 Spiele in Folge nicht verloren (2006/07, Scorpions)
6 Spiele in Folge nicht gewonnen (2007/08, Juventus Patella)
5 Spiele in Folge verloren(2009/10, GV Mariechen)*
* Die beiden Serien schlossen direkt aneinander an, zuerst sieben Siege, dann die Niederlagen

2012: Wieder einmal eine starke Saison von Marian, Sieg in der Champions League und Vizemeister, zum siebenten Mal in Folge in der oberen Tabellenhälfte – auch das hat noch niemand geschafft! Nun ist noch ein weiterer Rekord aufzustellen, viermal hintereinander ins Viertelfinale der EM bzw. WM!

2013: Und ja, er hat es geschafft, er hat es auch geschafft, dreimal in den Top Ten der besten Trefferquoten aller Zeiten einzuziehen, es gibt sonst niemanden, der dort auch nur zweimal vertreten wäre, und ja, er ist wieder in der oberen Tabellenhälfte, spielt wieder Champions League und hatte sogar die höchste Trefferzahl in der Rückrunde – allein für einen Titel reichte es wieder mal nicht! Kurz vor Rundenschluss ging ihm dann die Luft aus. So wie er seinem Vater mit einer Niederlage eine schwarze Serie einläutete, so musste er letztlich nach der Niederlage gegen eben jenen die Titelträume begraben. Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß! Da hilft es auch nichts, wenn man den Meister zweimal in der Saison geschlagen hat! An der Seriosität hat es diesmal jedenfalls nicht gemangelt… In den Cup-Wettbewerben lief es diesmal allerdings nicht besonders gut, besonders das erstmalige Scheitern in der Vorrunde eines europäischen Wettbewerbs dürfte geschmerzt haben…

2014: Neuer Rekord: Nahezu ein Drittel der Saisonspiele (11, insgesamt: 13,7%) gestaltete Spartak unentschieden, was dazu führte, dass er sein historisch schlechtestes Ergebnis erreichte – Platz 14 ist eigentlich eine Katastrophe, damit konnte er sich nicht einmal für einen europäischen Clubwettbewerb qualifizieren und teilt somit das Los Mariechens, gegen den er gerade am letzten Spieltag das bisher höchste Unentschieden aller Zeiten (15:15) erreichte. Vater Klaus erreichte mit einem Tor mehr den Tagessieg und gleichsam den dritten Meistertitel. Nach Mariechen und Polygraftechnika schoss Marian die drittmeisten Tore.

2015/16: Elf Jahre Tippsport, zehnmal in der oberen Hälfte, nach Platz 3 im Jahr 2015, wo lange noch die Meisterschaft möglich war, folgte nun Platz 6 – wieder die Champions League-Qualifikation – und doch: wieder kein Titel, auch die Finalteilnahme am DFB-Pokal spendet da wenig Trost! Marian verhält sich ein wenig wie Reus. Immer gut, aber letztlich ohne Titel!
2016 lag es wohl unter anderem an dem hohen Anteil an Unentschieden. In der Heimtabelle gibt es niemanden, der so selten verloren hat – aber 6 Unentschieden (35%) sind einfach zu viel, um ganz vorn mitmischen zu können.

Karriere als Nationaltrainer (Montenegro, Kiribati)

Marian hat eine ausgesprochen positive Bilanz, allerdings fehlt ihm der große Wurf, genau wie in der Liga. Nun also der fünfte Anlauf.

2014: Nach der misslungenen Tippliga-Saison nun der Vizeweltmeister-Titel, noch dazu mit dem Bonbon, Torschützenkönig zu sein! Aber der Pott geht eben nach Leipzig, schade. In einem Finale zweier Teams, die bis dahin alle Spiele gewinnen konnten, wobei Marian 19 Tore mehr erzielte, scheiterte er an Brasilien, denen er im Spiel um Platz 3 sein Vertrauen schenkte, ein fataler Fehler! Shit happens! Trotzdem bleibt er in den großen Turnieren einer der ganz großen, fünfmal Viertelfinale oder mehr! So eine Bilanz hat niemand! 243 Tore in den letzten fünf Turnieren hat auch niemand aufzuweisen: Damit übernimmt er die Führung vor seinem Vater (235)

mari2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *