Tippliga 2014/15

Tippliga-Saison 2014/15

34st

Saisonauswertung

Zehn Jahre, dreihundertvierzig Spiele – die Jubiläumssaison ist Geschichte. Angesichts dieser Tatsache laufen mir die Tränen, Zufriedenheit und ein bisschen Majestätenstolz erfüllt mich, wenn ich sehe, wie sich die Liga entwickelt hat.

Die ursprüngliche Idee war die, eine Tippkommune zu schaffen, die zu einer Hälfte aus tschechischen Schülern und zur anderen aus meinen heißgeliebten Freunden bestand. Die Schüler sollten so ein bisschen mit der deutschen Sprache kontaminiert werden, was, wie ich denke, gelang. Einige von euch werden sich noch erinnern, wie die erste Saison ablief. Getippt wurde überwiegend per E-Mail oder SMS, ich übertrug dann oft die Tipps vom Handy in ein .doc – hatte somit zum Beispiel den unbestreitbaren Vorteil, immer die Tipps meiner Gegner zu kennen. Folgerichtig wurde ich erster Meister der Tippliga, damals punktgleich mit Pavel Pleško, nur aufgrund der um zwei Tore besseren Tordifferenz. Das war ein extrem spannendes Finále. Damals und die drei darauffolgenden Jahre gab es noch einen Kasten Bier als Preis – Tomáš Vrzáček, damals noch Schüler am Gymnazium, und WOHFG erhielten ihn noch, ab dem vierten Jahr ließ ich das dann weg, Meister 4ever Man FC hatte das Alter von 18 noch nicht erreicht. Inzwischen hat sich viel verändert. 7 Tipper der ersten Saison sind noch dabei, Gurke und Sascha allerdings nicht ununterbrochen. Dann, ab der WM 2006, gab es die erste Website – nun steht uns diese Website zur Verfügung. Permanent sind Regeln geändert worden. Ich gehe davon aus, dass wir jetzt weitestgehend gute Regeln haben und dass sich da nicht mehr so viel tun wird. Insgesamt nahmen 43 Tipper teil, darunter 19 Tschechen und mit Marian ein Deutsch-Tscheche.

Diese Saison endete (zum ersten Mal in der Dekade) mit einer Titelverteidigung – eine weitere Schallmauer, die somit durchbrochen wurde. Was bisher noch niemandem gelungen ist, wird jedoch weiterhin unerreicht bleiben: Das Triple! Bis zum Halbfinale der europäischen Wettbewerbe und des DFB-Pokals hatte Polygraftechnika dahingehend noch Ambitionen, dann kam das Aus gegen die Kaizerchiefs. Immerhin ist das Double noch möglich – am Samstag geht es gegen die Rojos Soldados um den Titel.
Leider hat es auch dieses jahr nicht geklappt, dass alle durchgetippt haben, so dass der BVB 09 nach der Hinrunde durch den FC Manto ersetzt wurde – Manto ist der derzeit mit Abstand jüngste Tipper und belegte einen erstaunlichen 5. Platz in der Rückrundentabelle!
Hatte die Neubewertung der Spiele des BVB 09 Einfluss auf den Ausgang der Meisterschaft? Schwer zu sagen. Polygraftechnika bekam zwei Punkte hinzugeschrieben, wäre also – vorausgesetzt alle anderen Spiele verliefen eben so, wie sie verliefen – punktgleich mit dem GV „Edel tun“, allerdings auch nur, wenn dieser sein SPiel gegen den BVB gewonnen hätte, was wir nicht wissen. Zur Meisterschaft hätte das dann trotzdem nicht gereicht, da er eine niedrigere Torausbeute erzielte.
Wie jedes Jahr qualifizieren sich die ersten sechs für die kommende Champions-League-Saison, d. h. nächstes Jahr wird es keinen Titelverteidiger im Wettbewerb geben. Die Plätze 7 bis 12 berechtigen zur Teilnahme an der Europa League. Die Tipper des letzten Drittels können sich auf die nationalen Wettbewerbe konzentrieren.

34rr

Übersicht über die Tabellenführungen aller Tippliga-Meisterschaft-Spieltage (nach 10 Jahren, 340 Spiele)

tabfuehr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *