DFB-Pokal 2010/11

Finale

Polygraftechnika Olexandrija – AEF (2-0-6) 1:1, 2:3 n.V.

Bonusfragen (bei Gleichstand entscheidet die Genauigkeit der letzten Frage…)
1. Wie viele Tore fallen in der ersten Halbzeit? (PO: 0 / AEF: 1)
2. Wie viele Platzverweise gibt es? (Rot oder Gelb-Rot) (PO: 0 / AEF: 0)
3. Welche Mannschaft wechselt als erste aus? (Verletztungsbedingte Auswechslungen nicht berücksichtigen!!!) (PO: S04 / AEF: MSV)
4. Wann fällt das letzte Tor der regulären Spielzeit (inkl. Der Nachspielzeit, aber ohne etwaige Verlängerung)? (PO: 78. / AEF: 83.)

Halbfinale

Edelpups – Polygraftechnika (2-2-7) 1:2
AEF – Lok Bergedorf (1-0-0) 0:0, 1:0 n.V.

Bonusfrage:
In welcher Minute steht ein Schalke-Spieler zum ersten Mal im Abseits?
(Edelpups ??? – Polygraftechnika 24. Minute, AEF 10. Minute – Lok 7. Minute)
(Schalke stand gar nicht im Abseits…)

Viertelfinale

AEF – Polly United (2-1-1) 4:3
Edelpups – FC Piksbo (0-0-0) 6:2
Polygraftechnika – Slavia Revival (4-0-6) 5:4 n.V.
FC Jaky – Lok Bergedorf (0-0-0) 0:2

Leider haben nur zwei Tipper ihren Zusatztipp abgegeben: Lok 88. Minute und Polygraftechnika 52. Minute. Im Falle eines Unentschiedens in den beiden ausstehenden partien entscheidet also die höhere Platzierung in der allgemeinen Tipper-Rangliste. Das bedeutet, dass Slavia, AEF und Edelpups ihre Spiele gewinnen müssen. Die Zusatzfrage lautet: In welcher Minute schießt Energie Cottbus sein erstes Tor?

Achtelfinale

FC Potte – Polly United (0-0-2) 6:12
GV Mariechen 80 – FC Jaky (0-0-1) 7:8
Polygraftechnika – GV „Edel tun“ (7-3-5) 5:5 (6:5) *
Spartak Jihlava – Slavia Revival (5-1-2) 5:11
Grobmotorik – AEF (0-0-2) 0:7
FC Piksbo – Traktor Rumpel (1-0-0) 9:5
Lok Bergedorf – Juventus Patella (1-0-0) 9:8
Edelpups – FC Raffzahn (1-0-0) 6:1
* Es entschied die Anzahl der Spiele mit richtiger Tendenz (4:3)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *